Jump to content

Specialized Levo Probleme


Ben
 Share

Recommended Posts

  • 3 months later...

Hallo zusammen 

bin  seit 2008 zufriedener Specialized Fahrer - gewesen. Hatte Stumpi Expert (Rahmenbruch 2021), habe Stumpi Carbon 2021 und jetzt (noch) ein Turbo Levo Comp 2022 Mitte Juli gekauft.

Die beiden Stumpi - Top!!! 

Das Turbo Levo .. OMG !!! nun bin ich Opfer eines Brose 2.2 Motor.

Das nagelneue Specialized Turbo Levo Comp … bei der zweiten Ausfahrt auf meiner Standardrunde ein Rampe mit läppischen 18% zügig hochgefahren mit Unterstützung …

… jetzt läuft der ach so leise Brose ziemlich laut und rattert - "rrrrrr" beim treten mit Unterstützung - da ist wohl der Zahnriemen gesprungen. Das Bike hatte da ca. 70 km drauf!

Ich dachte ich kaufe ein Mountain Bike, das sowas aushält, wie die andern Spezis auch - und mein 2016 Bulls mit Bosch-Motor packt die gleiche Rampe seit Jahren ohne Murren - über die Alpen traue ich mich mit dem Turbo Levo nicht - das mag für City-flach-Show-Fahrer geeignet sein.

Aus den Foren geht hervor dass ich wohl mit dem Defekt kein Einzelfall bin und das das eher ein systemischer Fehler am Antrieb ist (Zahnriemen unterdimensioniert?)

Also geht der Specilized / Brose-Schrott zurück an den Händler.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb yobread:

Hallo zusammen 

bin  seit 2008 zufriedener Specialized Fahrer - gewesen. Hatte Stumpi Expert (Rahmenbruch 2021), habe Stumpi Carbon 2021 und jetzt (noch) ein Turbo Levo Comp 2022 Mitte Juli gekauft.

Die beiden Stumpi - Top!!! 

Das Turbo Levo .. OMG !!! nun bin ich Opfer eines Brose 2.2 Motor.

Das nagelneue Specialized Turbo Levo Comp … bei der zweiten Ausfahrt auf meiner Standardrunde ein Rampe mit läppischen 18% zügig hochgefahren mit Unterstützung …

… jetzt läuft der ach so leise Brose ziemlich laut und rattert - "rrrrrr" beim treten mit Unterstützung - da ist wohl der Zahnriemen gesprungen. Das Bike hatte da ca. 70 km drauf!

Ich dachte ich kaufe ein Mountain Bike, das sowas aushält, wie die andern Spezis auch - und mein 2016 Bulls mit Bosch-Motor packt die gleiche Rampe seit Jahren ohne Murren - über die Alpen traue ich mich mit dem Turbo Levo nicht - das mag für City-flach-Show-Fahrer geeignet sein.

Aus den Foren geht hervor dass ich wohl mit dem Defekt kein Einzelfall bin und das das eher ein systemischer Fehler am Antrieb ist (Zahnriemen unterdimensioniert?)

Also geht der Specilized / Brose-Schrott zurück an den Händler.

Üble Geschichte, da scheinst du ja ordentlich in die Patsche getappt zu sein. Hast du denn Kontakt mit Specialized aufgenommen? Wenn du denn eh in der Garantie bist, dann werden sie dir doch sicherlich einen Austausch anbieten. Oder bist du so angewidert, dass du keinen Nerv mehr drauf hast?

 

Wo und wie ist das Stumpy Expert gebrochen?

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Marcel8881:

Hey, habe das selbe Problem und zusätzlich knarzt es ab 24 km/h, bei meinem Levo S- Works ordentlich. Gekauft im März und jetzt 100 km runter. 

 

LG 

Marcel 

Knarzen und Knacken kann ganz fies sein, wenn man nicht genau weiß, woher es kommen könnte. Kannst Du es eingrenzen? Vielleicht können wir dir helfen? Sollte natürlich bei 100 km überhaupt kein Thema sein und die Garantie wird dir aus der Patsche helfen müssen!

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
vor 1 Stunde schrieb Picolo:

Hallo 

Bin auch sehr enttäuscht vom Levo Carbon 2022 der Motor ist viel zu laut wiel das Rad los werden 

Habe den Motor schon 2 mal getauscht . Nichts hilft 

Bin sehr enttäuscht 

Kannst du es nach dem 3. Tausch denn nicht wandeln? Oder ist das ausgeschlossen?

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Picolo:

Händler hat mir nur Angeboten für mich das Rad weiter zu verkaufen 

Ist aber nicht in Ordnung oder ? 

Also ich kenne es nur so, dass der Händler 2x nachbessern darf/kann. Wenn das Produkt dann nicht in Ordnung ist, kannst du es wandeln. Du kannst mal hier auf anwalt.de oder im BGB querlesen. Da wird es etwas deutlicher erklärt.

https://www.anwalt.de/rechtstipps/wie-viele-nachbesserungen-stehen-einem-verkaeufer-eigentlich-zu_063142.html

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__440.html

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Picolo:

Händler hat mir nur Angeboten für mich das Rad weiter zu verkaufen 

Ist aber nicht in Ordnung oder ? 

Dann hat @Maxxi wohl recht mit möglicher zweifacher Nachbesserungsmöglichkeit durch den Verkäufer und meine 3x, von denen ich oben schrieb, sind ein bisschen hoch gegriffen.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • 2 weeks later...

Hallo - folgendes Problem mit meinem LEVO PRO 2022. Angeblich soll es ja das Highlight von Specialized sein. Aber dem ist scheinbar nicht so. Ich fahre im ECO Modus mit der Einstellung 25/90. Zunächst läuft erst mal alles OK aber plötzlich lässt die Unterstützung nach. Selbst beim Hochschalten in den Trail Modus mit 40/100 ist so gut wie keine Unterstützung spürbar. Das Problem  tritt gelegentlich auf. Nicht immer. Abgesehen davon, dass sich das Bike nach dem Laden manchmal nicht einschalten lässt und beim Fahren einfach aus geht. Das sollte bei einem Preis von 12.000€ nicht passieren. 

Danke für einen Kommentar. 

Link to comment
Share on other sites

vor 39 Minuten schrieb Roberto:

Hallo - folgendes Problem mit meinem LEVO PRO 2022. Angeblich soll es ja das Highlight von Specialized sein. Aber dem ist scheinbar nicht so. Ich fahre im ECO Modus mit der Einstellung 25/90. Zunächst läuft erst mal alles OK aber plötzlich lässt die Unterstützung nach. Selbst beim Hochschalten in den Trail Modus mit 40/100 ist so gut wie keine Unterstützung spürbar. Das Problem  tritt gelegentlich auf. Nicht immer. Abgesehen davon, dass sich das Bike nach dem Laden manchmal nicht einschalten lässt und beim Fahren einfach aus geht. Das sollte bei einem Preis von 12.000€ nicht passieren. 

Danke für einen Kommentar. 

Hallo Roberto! Das ist ja was mit deinem Levo! Klingt nach einem Softwareproblem. Das nicht einschalten lassen würde ich auf ein Kontaktproblem schieben, entweder Akku zum Kontakt in der Halterung oder defekte Bedienungseinheit (Ein-Schalter). Was sagt der Händler dazu?

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...
Am 28.4.2022 um 22:07 schrieb Ben:

Welche Probleme habt ihr mit eurem Levo? Was nervt, was zickt herum? Wie habt ihr es vielleicht schon selbst gelöst oder wofür hättet ihr gern eine Lösung?

Hallo zusammen,

ich habe ein nerviges Problem mit meinem Levo Comp Alloy Modell 2022. Nach ca. 1200 km Laufleistung macht das Hinterrad bei jeder Umdrehung ein nerviges Geräusch (siehe Audio-Datei im Anhang). Das gleiche Problem hat meine Frau mit einem Levo Comp Alloy Modell 2021. Bei Ihr konnte ich das Problem lösen, indem ich die Steckachse zum Fixieren des Hinterrads dick mit Fett eingeschmiert habe. Leider funktioniert das an meinem Levo nicht. Laut Händler sind die Lager an meinem Hinterrad in Ordnung und sieht seinerseits keinen weiteren Handlungsbedarf. Ein anderer Händler behauptet, dass die Bremsbeläge an der Bremsscheibe schleifen, was totaler Quatsch ist. Ich bin ohne hintere Bremsbeläge gefahren und das Geräusch war weiterhin zu hören. Übrigens tritt das Geräusch nur auf, wenn man beim Fahren auf dem Sattel sitzt (75 Kg Körpergewicht). Verlager ich mein Körpergewicht über den Lenker, hört das Geräusch auf. Auch auf dem Reparaturständer läuft das Hinterrad geräuschlos.

Vielleicht hat einer von Euch aus dem Forum eine Idee zur Problemlösung. Da unsere beiden Levos betroffen sind, kann das ja kein Einzelfall sein. Wir würden uns jedenfalls kein Specialized Bike mehr kaufen.

Viele Grüße

PK

Link to comment
Share on other sites

vor 41 Minuten schrieb pkLevo2022:

Hallo zusammen,

ich habe ein nerviges Problem mit meinem Levo Comp Alloy Modell 2022. Nach ca. 1200 km Laufleistung macht das Hinterrad bei jeder Umdrehung ein nerviges Geräusch (siehe Audio-Datei im Anhang). Das gleiche Problem hat meine Frau mit einem Levo Comp Alloy Modell 2021. Bei Ihr konnte ich das Problem lösen, indem ich die Steckachse zum Fixieren des Hinterrads dick mit Fett eingeschmiert habe. Leider funktioniert das an meinem Levo nicht. Laut Händler sind die Lager an meinem Hinterrad in Ordnung und sieht seinerseits keinen weiteren Handlungsbedarf. Ein anderer Händler behauptet, dass die Bremsbeläge an der Bremsscheibe schleifen, was totaler Quatsch ist. Ich bin ohne hintere Bremsbeläge gefahren und das Geräusch war weiterhin zu hören. Übrigens tritt das Geräusch nur auf, wenn man beim Fahren auf dem Sattel sitzt (75 Kg Körpergewicht). Verlager ich mein Körpergewicht über den Lenker, hört das Geräusch auf. Auch auf dem Reparaturständer läuft das Hinterrad geräuschlos.

Vielleicht hat einer von Euch aus dem Forum eine Idee zur Problemlösung. Da unsere beiden Levos betroffen sind, kann das ja kein Einzelfall sein. Wir würden uns jedenfalls kein Specialized Bike mehr kaufen.

Viele Grüße

PK

Irgendwas schleift da im eingefederten Zustand. Hast du auf der Innenseite des Hinterbaus eventuell Schleifspuren? Ist der Bremssattel hinten richtig mit Adapter oder Spacer ausgestattet, so dass die Bremsscheibe nicht oben im Sattel schleift? Die Lager sind wirklich i.O. im Hinterrad? Hast du es selbst geprüft? Ausbauen, Finger reinspecken und langsam drehen, schauen obs schwergängig ist oder hakelig.

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb jowo52:

Hallo zusammen,

mein Levo s-works wurde am 10.9.2020 ausgeliefert und ist das Modell 21 mit sram axs.  Jetzt bin ich 4400 km gefahren. Jetzt habe ich ein Problem. Die Kurbel geht rückwärts sehr schwer.

 

Hallo jowo52,

 

wenn du das Hinterrad ausbaust, lässt sich die Kurbel dann auch noch schwer rückwärts drehen? Oder tritt das nur auf, wenn das Hinterrad eingebaut ist?

Link to comment
Share on other sites

Ich habe jetzt das Hinterrad ausgebaut und die Kurbel geht rückwärts genauso schwer. Wenn man mit Unterstützung fährt und dann die Kurbel anhält, dann versucht der Motor die Kurbel weiterzudrehen. Man muss dann mit Kraft die Kurbel anhalten. Dann dreht das vordere Ritzel noch einige Umdrehungen weiter.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Ben:

Irgendwas schleift da im eingefederten Zustand. Hast du auf der Innenseite des Hinterbaus eventuell Schleifspuren? Ist der Bremssattel hinten richtig mit Adapter oder Spacer ausgestattet, so dass die Bremsscheibe nicht oben im Sattel schleift? Die Lager sind wirklich i.O. im Hinterrad? Hast du es selbst geprüft? Ausbauen, Finger reinspecken und langsam drehen, schauen obs schwergängig ist oder hakelig.

Hallo Ben,

Vielen Dank für die Antwort. Im eingefederten Zustand schleift aber nichts. Ich habe das schon überprüft, indem ich den Dämpfer auf firm gestellt habe und das Geräusch weiterhin zu hören war. Der Bremssattel hat auch genügend Spacer. Nach dem heutigen Ausbau des Hinterrads habe ich die Lager gecheckt. Alles ok. Allerdings konnte ich jetzt die Hülse in der Nabe besser fetten. Während der anschließenden Probefahrt konnte ich kein Schleifgeräusch mehr hören. Die Zeit wird zeigen, ob das so bleibt. Komisch ist, dass auf der Steckachse keinerlei Schleifspuren zu sehen sind.

Ich bin seit 2011 über 46000 km mit eMTB Fullies gefahren und habe ausser bei Specialized nie Probleme gehabt. Nach nicht einmal einem Jahr ist beim Levo im Freilauf eine Sperrklinkenfeder gebrochen. Der Mechaniker beim Händler erwähnte nicht eingehaltene Fertigungstoleranzen bei asiatischen Komponenten. Den Freilauf mußte ich auch selbst im Internet besorgen, da Specialized nach 3 Wochen nichts liefern konnte. Außerdem verweigerte der Fachhändler die Garantieabwicklung, weil ich das Bike woanders gekauft habe. Die Hotline in Holzkirchen war auch nicht zu erreichen. Es kam immer sofort der Spruch "Leider steht der gewünschte Gesprächspartner nicht zur Verfügung" und aufgelegt. Soviel zum Werbespruch "The Raider  is the Boss".

Viele Grüße

PK

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb pkLevo2022:

Hallo Ben,

Vielen Dank für die Antwort. Im eingefederten Zustand schleift aber nichts. Ich habe das schon überprüft, indem ich den Dämpfer auf firm gestellt habe und das Geräusch weiterhin zu hören war. Der Bremssattel hat auch genügend Spacer. Nach dem heutigen Ausbau des Hinterrads habe ich die Lager gecheckt. Alles ok. Allerdings konnte ich jetzt die Hülse in der Nabe besser fetten. Während der anschließenden Probefahrt konnte ich kein Schleifgeräusch mehr hören. Die Zeit wird zeigen, ob das so bleibt. Komisch ist, dass auf der Steckachse keinerlei Schleifspuren zu sehen sind.

Ich bin seit 2011 über 46000 km mit eMTB Fullies gefahren und habe ausser bei Specialized nie Probleme gehabt. Nach nicht einmal einem Jahr ist beim Levo im Freilauf eine Sperrklinkenfeder gebrochen. Der Mechaniker beim Händler erwähnte nicht eingehaltene Fertigungstoleranzen bei asiatischen Komponenten. Den Freilauf mußte ich auch selbst im Internet besorgen, da Specialized nach 3 Wochen nichts liefern konnte. Außerdem verweigerte der Fachhändler die Garantieabwicklung, weil ich das Bike woanders gekauft habe. Die Hotline in Holzkirchen war auch nicht zu erreichen. Es kam immer sofort der Spruch "Leider steht der gewünschte Gesprächspartner nicht zur Verfügung" und aufgelegt. Soviel zum Werbespruch "The Raider  is the Boss".

Viele Grüße

PK

Ist natürlich eine wenig erquickende Geschichte, die du da erzählst. Scheint aber kein Einzelfall zu sein, wenn man mal ein bisschen rumhört und -liest. 
Gut dagegen, dass du das Schleifen in den Griff bekommen hast!

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb jowo52:

Hallo zusammen,

mein Levo s-works wurde am 10.9.2020 ausgeliefert und ist das Modell 21 mit sram axs.  Jetzt bin ich 4400 km gefahren. Jetzt habe ich ein Problem. Die Kurbel geht rückwärts sehr schwer.

 

Welche Kennzeichnung steht auf deinem Motor? Mögliche sind hier gelistet:

https://support.specialized.com/turbo/de/turbo-full-power-systems/motors

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb jowo52:

Ich habe jetzt das Hinterrad ausgebaut und die Kurbel geht rückwärts genauso schwer. Wenn man mit Unterstützung fährt und dann die Kurbel anhält, dann versucht der Motor die Kurbel weiterzudrehen. Man muss dann mit Kraft die Kurbel anhalten. Dann dreht das vordere Ritzel noch einige Umdrehungen weiter.

Angeblich (!) soll das an trockenen oder festen Lagern hinter den Kurbelarmen liegen. In einem englischen Forum wurde dies so beschrieben. Wenn du keine Garantie mehr hast, dann kannst du folgendes versuchen:

 

Try this:
1. remove crank at the driveside.
2. place the bike elevated and horizontaly, driveside up. (you can use two chairs or tables to put the bike on. it is important that you can still move the crank at the brakeside)
3. apply some thin oil (i used forkoil 7.5) in the gap between inner and outer axle.
4. spin the crank at the brakeside backwards.

If you do not succeed after a few minutes, apply some more oil and leave the bike in that position over night. Try again next day.

The idea is, to get some lubrication at the sealing inside, which seems to stick occationally.

One of our bikes was "healed" after two minutes of spinning backwards, the second needed another treatment next day to work well again.

Maybe it is interesting to mention that the problem only happenend to those bikes which are frequently cleaned with a waterhose.
————-

Von: https://www.emtbforums.com/threads/specialized-levo-pedals-not-spinning-freely-in-reverse.4689/#post-65166

 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Indem Sie unsere Webseite nutzen, bestätigen Sie die Annahme unserer Terms of Use und Privacy Policy. In der Privacy Policy wird erklärt, wie wir personalisierte Daten und Cookies für personalisierte Werbeanzeigen nutzen. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue..